In den Garten gelangen wir über die Terrasse. Der ca. 200 m² große Bereich bietet den Kindern viele Möglichkeiten, selbstständig zu spielen.

Zur Verfügung steht ein großer, überdachter Sandkasten, eine Maltafel, eine Matschküche mit Wasseranschluss, ein Häuschen mit Terrasse und Rutsche, eine kleine Rutsche, zwei Schaukeln, eine Wippe.

Ein Teil der Anlage wird zurzeit neu gestaltet. Dort entsteht ein Weidentipi und kleine Hecke, die den Kindern als Versteck dienen sollen.

Verschiedene Bodenbeschaffenheiten ermöglichen den Kindern vielfältige Sinneserfahrungen.

„Die Absicht des Erwachsenen zu Helfen oder zu Fördern verhindert geradezu, dass das Kind die Initiative ergreifen kann bzw. erlaubt ihm nicht, das Angefangene selbstständig zu Ende zu führen. „Ich helfe nur ein ganz klein wenig nach“, mit dieser Einstellung kommt man dem Kind zur Hilfe und reicht ihm die Hand, damit das Aufstehen leichter gelingt. Diese Hilfe aber raubt dem Kind die Freude am selbstständigen Gelingen, raubt ihm das Gefühl seiner Wirksamkeit „

 

Emmi Pikler