Adventsnachmittag

Zu diesjährigen Adventsnachmittag sind viele Kinder gemeinsam mit ihren Eltern gekommen.
Zuerst haben die Kleinsten vorgeführt, was sie im Alltag in der "Zwergenhütte" gelernt haben.

Danach haben die großen Kinder das Krippenspiel präsentiert. Später haben wir alle gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Zur guter Letzt kam noch der Überraschungsgast vorbei, der jedes Kind reichlich beschenkt hat.
Beim üppig bedecktem Tisch, mit Keksen, Kuchen, Waffel, Kinderpunsch konnten wir uns über vergangene Jahr unterhalten.
Es war sehr gemütlich und keiner mochte wirklich nach Hause gehen.
Hier möchte ich einen herzlichen Dank an alle Eltern aussprechen, die zu dem voll gedeckten Tisch beigetragen haben und für die tollen Stunden die wir gemeinsam verbracht haben.

„Die Absicht des Erwachsenen zu Helfen oder zu Fördern verhindert geradezu, dass das Kind die Initiative ergreifen kann bzw. erlaubt ihm nicht, das Angefangene selbstständig zu Ende zu führen. „Ich helfe nur ein ganz klein wenig nach“, mit dieser Einstellung kommt man dem Kind zur Hilfe und reicht ihm die Hand, damit das Aufstehen leichter gelingt. Diese Hilfe aber raubt dem Kind die Freude am selbstständigen Gelingen, raubt ihm das Gefühl seiner Wirksamkeit „

 

Emmi Pikler