Piknik im Wald

In dem kleinen Waldstück hinter den Schrebergärten, haben wir unsere Lager eingerichtet. Es ist gut zugänglich und in 15 Minuten Fußmarsch zu erreichen. Die richtige Entfernung für die fünf Zwerge. Nach der stärkenden Mahlzeit haben wir uns an die Arbeit gemacht und uns eine schützende Wand aus Stocken und Schnur gebaut. Die Natur bietet so viele Spiel- und Lern-Möglichkeiten!

„Die Absicht des Erwachsenen zu Helfen oder zu Fördern verhindert geradezu, dass das Kind die Initiative ergreifen kann bzw. erlaubt ihm nicht, das Angefangene selbstständig zu Ende zu führen. „Ich helfe nur ein ganz klein wenig nach“, mit dieser Einstellung kommt man dem Kind zur Hilfe und reicht ihm die Hand, damit das Aufstehen leichter gelingt. Diese Hilfe aber raubt dem Kind die Freude am selbstständigen Gelingen, raubt ihm das Gefühl seiner Wirksamkeit „

 

Emmi Pikler